Themen
Krieg und Wiederaufbau (1618–1688)

Das böhmische Abenteuer Friedrichs V. ruinierte mit der Pfalz auch die Universität. 1620 marschierten spanische Truppen in das Land links des Rheines ein, vor der Belagerung Heidelbergs durch ein kaiserlich-bayerisches Heer verließen mit dem Hof auch einige Professoren, darunter Pareus, Gruterus und Gothofredus, die Stadt.

Nach der Eroberung im September 1622 waren vom Lehrkörper nur zwei Juristen, ein Mediziner und vier Philosophen in der Stadt geblieben. Sie mussten einen Eid auf den Kaiser ablegen. Ein geordneter Lehrbetrieb fand nicht mehr statt, reformierte Theologie zu lehren, war ausdrücklich verboten.

1626 wurde die Universität offiziell geschlossen und die Professoren erhielten ihre Entlassung ( Quelle 5). Den entscheidenden Schlag gegen die geistigen Grundlagen

1/6 Seite vor