Themen
Lutherische Reaktion (1576–1583)

Unter Friedrichs Nachfolger Ludwig VI. setzte eine lutherische Reaktion ein, die binnen kurzem zu einem fast vollständigen Elitenaustausch führte. Mit einer Statutenreform wollte der neue Kurfürst 1580 sein Bekenntnis an der Universität sicherstellen: Jeder Professor musste »mit Herz und Mund« dem evangelischen Bekenntnis zugetan sein, wie es der Augsburger Konfession, Luthers Schmalkaldischen Artikeln und seinem Katechismus entsprach. In den Statuten wurde erstmals die Bezeichnung »Philosophische Fakultät« offiziell für die Artisten verwendet.

Für die entlassenen reformierten Professoren errichtete Pfalzgraf Johann Casimir, der zweite Sohn Friedrichs III., in seinem Landesteil in Neustadt eine Ersatzhochschule, das so genannte Casimirianum. Nach dem frühen Tod Ludwigs übernahm er als

1/2 Seite vor