Themen
Tafelfreuden geweckt. Mit dem Tode Ottheinrichs erlosch die alte Kurlinie, und es folgte Friedrich III., Ludwigs Vater, von der Simmernschen Nebenlinie als Kurfürst nach. 1563 übertrug der Vater Ludwig die Statthalterschaft in der Oberpfalz, ein in der Pfalz üblicher Brauch, um die Kurprinzen in die Regierungsgeschäfte einzuführen.

Bereits 1560 heiratete Ludwig in Marburg die gleichaltrige Elisabeth von Hessen (1539–1582), eine Tochter Landgraf Philipps I. Aus der Ehe gingen sechs Töchter und fünf Söhne hervor, die aber alle bis auf drei, darunter der spätere Kurfürst Friedrich IV. (1574–1610), vor den Eltern starben. Im Juli 1583 ging Ludwig eine zweite Ehe mit der zwanzigjährigen Anna von Ostfriesland (1562–1621), Tochter Graf Edzards II. ein.

Ludwig litt schon als junger Mann unter Asthma. Später kam wohl eine fortschreitende, schwere Herzinsuffizienz

1/8 Seite vor