Themen
Der Architekt: Salomon de Caus

Johann Salomon de Caus ( Abbildung 4) wurde 1576 als Sohn einer Hugenottenfamilie wahrscheinlich in Dieppe geboren. Über den Umfang seiner Ausbildung lässt sich nur spekulieren. De Caus erlernte wohl zunächst ein Handwerk und erweiterte sein Wissen autodidaktisch. Er beschäftigte sich auf diesem Wege mit verschiedenen klassischen Autoren, wie Vitruv, Plinius und vor allem Heron von Alexandria. Seine vielseitigen Interessen für Geometrie, Physik, Architektur und Musik zeichnen ihn als einen umfassend gebildeten Ingenieur in der Tradition italienischer Vorbilder (wie zum Beispiel Leonardo da Vinci) aus. Von etwa 1595 bis 1598 reiste de Caus nach Italien und besuchte dort verschiedene Gartenanlagen.

Ab 1605 stand er in den Diensten des Statthalters der Niederlande, des Erzherzogs Albrecht von Habsburg und war in Brüssel und Mariemont als Ingenieur mit der Einrichtung von Wasserspielen und der Ausgestaltung von Grotten betraut. 1606 heiratete er Esther Picart und

1/3 Seite vor