Themen
Bildquellen zum Hortus Palatinus

Die meisten Ansichten des Hortus Palatinus aus seiner Entstehungszeit sind nach dem Vorbild der »Scenographia« ( Abbildung 2, Nr. 3) von Matthäus Merian gefertigt worden. Die 1620 entstandene Radierung fügte Salomon de Caus seiner Publikation als Gesamtansicht bei. Sie zeigt den Garten wie er nach Fertigstellung ausgesehen hätte.

Am unteren Bildrand findet sich auf einem Stein die Inschrift Jacob: Focquier/pinxit,/Matthæ: Merian fecit., die auf das Vorbild der Graphik, ein Gemälde Fouquières, hinweist. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um ein kleinformatiges Gemälde ( Abbildung 2, Nr. 1), das sich heute in einer Privatsammlung befindet, und nicht, wie häufig in der Literatur erwähnt, um das große Gemälde ( Abbildung 2, Nr. 2) im Kurpfälzischen Museum.

Interessant ist der Vergleich der beiden Fouquierès-

1/4 Seite vor