Themen
erklären: Während einer Vorlesung beim Juraprofessor Teuber sei ihm die immense Bedeutung und Herrlichkeit der Theologie aufgegangen. Diese habe ihn derart begeistert und mit Zuneigung erfüllt, dass ihm nichts wichtiger geschienen habe als das Zivilrecht, das er doch vorher sehr geschätzt habe, hinter sich zu lassen und sich ihr unverzüglich ganz zu verschreiben. Dieser Gedanke habe derart von ihm Besitz ergriffen, dass er nicht mehr habe zuhören können, und auch in den folgenden Tagen trotz seiner Anstrengung jegliche Konzentration auf die Studien unmöglich gemacht ( Quelle 1).

Nach Rücksprache mit guten Freunden habe er daher beschlossen, sich dem Studium der Theologie zu widmen. Möglicherweise hat der Vater Einspruch erhoben, denn Georg beendete sein Studium im September 1571 immerhin mit dem Magister liberalium Artium, bevor er zum Studium der Theologie nach Marburg zurückkehrte.

1/5 Seite vor