Die Universität
Von September 1612 bis April 1613 begleitete Scultetus Friedrich V. zu seiner Hochzeit mit Elisabeth Stuart nach England; im Jahr 1614 wurde er zum kurfürstlichen Hofprediger ernannt. Anlässlich des evangelischen Jubeljahrs 1617 hielt Scultetus am 2. November dieses Jahres eine Festpredigt in der Heiliggeistkirche.

Im Dezember 1617 wurde er zum Professor für Altes Testament an der Universität Heidelberg nominiert; am 20. März des folgenden Jahres hielt er seine Antrittsvorlesung, wurde im April in den Senat der Universität aufgenommen und erhielt Ende August nachträglich die theologische Doktorwürde.

Zusammen mit seinen Kollegen Paul Tossanus und Heinrich Alting nahm Scultetus von November 1618 bis Mai 1619 als Vertreter des pfälzischen Kurfürsten an der Synode zu Dordrecht teil, wo er sich am 15. Dezember 1618 mit einer Paraenesis (Mahnschrift) über Psalm 122 an die Versammelten wandte (Paraenesis Reverendissimi

1/7 Seite vor